WELCOME TO THE
UPTIME MAGAZIN

Header Delphin mobil

WELCOME TO THE
UPTIME MAGAZIN

Uptime Engineering > Uptime Magazin

Das Uptime Magazin:
Zuverlässigkeits-Know how aus erster Hand

Zuverlässigkeit ist ein weites Feld. Es reicht von der Werkstofftechnik bis zu Systems Engineering. Die Beiträge der verschiedenen Disziplinen bilden gemeinsam den Zuverlässigkeitsprozess. Im Magazin beleuchten wir aktuelle Aspekte aus verschiedenen Blickwinkeln. Die Beiträge behandeln Kundenprojekte, Forschungsergebnisse, Methoden und Software-Features.

Beseitigung von Änderungsrisiken

Änderungen sind das tägliche Brot der Entwickler. Sie werden im gesamten Produkt-Entstehungsprozess eingesetzt, um die...
Weiterlesen…

Überwachung von Systemen mit lernender Regelung

Primär werden mechatronische Systeme überwacht, um Änderungen ihres Soll-Verhaltens über die Betriebszeit festzustellen.
Weiterlesen…

Der Zuverlässigkeitsprozess: Die Rolle der Statistik für das Verständnis der Zukunft.

Das zweite Betätigungsfeld der Statistik (neben der Gegenwart und Vergangenheit) ist die Vorhersage der Zukunft.
Weiterlesen…

Uptime HARVEST liefert Empfehlungen für Wartungstechniker

Wartung von großindustriellen Anlagen, z.B. in der Papier- oder Metall-Industrie, ist eine komplexe Angelegenheit, weil...
Weiterlesen…

Empfehlungssystem für die Wartungsoptimierung

Uptime Engineering erstellt im Rahmen des EU-Projektes ROMEO ein Empfehlungssystem für die Wartungsoptimierung von Windparks...
Weiterlesen…

Der Zuverlässigkeitsprozess: Die Rolle der Statistik für das Verständnis der Vergangenheit und Gegenwart.

Die Zuverlässigkeit – als eine Kerndisziplin der technischen Statistik – beginnt bei der Zieldefinition für...
Weiterlesen…

Der Zuverlässigkeitsprozess: Organisatorische Aspekte

Faktum ist, dass die Zuverlässigkeit in weiten Bereichen der mechatronischen Industrie – trotz hoher Aufwände...
Weiterlesen…

White Paper: Eine Zuverlässigkeits-Strategie für Mechatronische Produkte

Die Absicherung der Zuverlässigkeit mechatronischer Produkte ist ein mehrstufiger Prozess, bei dem verschiedene Abteilungen eines OEM und die Tier-1-Lieferanten zusammenarbeiten. Die Vielfalt der Ausfallrisiken muss durch eine effiziente Kombination aus Simulation und Tests angegangen werden, begleitet von einem effizienten Problemlösungs- und Qualitätsprozess. In der realen Welt können die Ziele zur Zuverlässigkeit und Dauerhaltbarkeit nicht vollständig nachgewiesen werden. Das gilt speziell bei vielen Produktvarianten und hoher Lebensdauer.

Das Whitepaper beschreibt, wie der Zuverlässigkeits-Prozess diese Herausforderungen angeht, um mit den verfügbaren Ressourcen die maximale Zuverlässigkeit zu erreichen.

Für den Download des Whitepapers Eine Zuverlässigkeits-Strategie für mechatronische Produkte geben Sie bitte Ihren Namen und Ihre EMail-Adresse an. Das PDF wird an Ihre EMail-Adresse gesendet.

     

     

    Jetzt abonnieren: Uptime Magazin

    Uptime Engineering bird

    Abonnieren Sie jetzt unser Uptime Magazin.
    Beim Erscheinen neuer Beiträge werden Sie per E-Mail informiert,
    Mit dem Ausfüllen des Formulares erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.

    Loading